Infoveranstaltung zum Immateriellen Kulturerbe (11.03.17)

Die Veranstaltung fand im Literaturhaus in Kiel, im alten Botanischen Garten, statt. Als der Caterer kam, half ich mit, das Essen aufzubauen und heißes Wasser für Tee und Kaffe zu kochen.

Ich half mit beim Ausschenken der Getränke. Als die Veranstaltung begann, ging ich in den Raum und lauschte gespannt den Vorträgen.

Dabei ging es darum, was genau das immaterielle Kulturerbe ist. Dies ist ein Übereinkommen von Deutschland und der UNESCO zur Bestandsaufnahme von lebendigen Traditionen und Praktiken. Dazu zählen zum Beispiel Bräuche, darstellende Künste, mündliche Überlieferungen, Wissen und Fertigkeiten. Dafür kann man sich jetzt wieder bewerben. Als gutes Beispiel wurde Biike Brennen, das niederdeutsche Theater und das Tonnenabschlagen vorgestellt.

Die Veranstaltung war sehr gelungen und es waren viele interessierte Menschen dabei.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kontakt

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.